Psychotherapie - Paartherapie - und Coaching - Praxis Dr. G. Majtenyi Düsseldorf

Home

Methoden

Krankheitsbilder

Paartherapie

    Coaching Hypnose Zur Person Stadtplan E- Mail

Dr. med. Gábor Majtényi

Facharzt für Psychotherapie und Psychosomatische Medizin 

Alle Kassen und Privat

Einzel- und Gruppentherapien, Paartherapie

40479 Düsseldorf      Inselstraße 13

Anmeldung: Tel.  0211 - 4981555 

Anmeldung E-Mail

Psychoanalytisch verstehen - systemisch denken - lösungsorientiert therapieren

Psychotherapeuten in Düsseldorf...

 

Als ich damals  an diesem Septembermorgen- nach einer zweijährigen Grundausbildung in einer norddeutschen psychotherapeutischen Privatklinik in allgemeiner Psychotherapie und Hypnose - den gediegenen, holzvertäfelten, und irgendwie feierlichen Chefarztraum der Klinik für Psychotherapie in der Nettelbeckstrasse in Düsseldorf das erste Mal als neuer Stationsarzt der Klinik betreten hatte und von meinem freundlich lächelnden zukünftigen Chef, Professor Heinz-Günther Rechenberger begrüßt wurde, war mir die heutige Düsseldorfer Psychotherapie - Szene mit der umfassenden psychotherapeutischen Versorgung der Bevölkerung, schlicht unvorstellbar. Düsseldorfer Psychotherapeuten bildeten damals einen recht kleinen und irgendwie verschworenen Kreis von einigen überwiegend psychoanalytisch orientierten Ärzten, die sich in der Ärztegesellschaft von Düsseldorf gerade etablierten und ihre liebe Mühe mit den damals traditionell psychiatrisch - medikamentös orientierten psychiatrischen Kollegen hatten, ihre psychotherapeutischen  Denkmodelle salonfähig zu machen...

Die Düsseldorfer Klinik für Psychotherapie wurde von Professor Rechenberger  - mit gewissen Modifikationen im Sinne der stationären Psychotherapie -  überwiegend psychoanalytisch geführt, die dort verbrachten drei Jahre und das dort erworbene tiefenpsychologisch fundierte Gedankengut bildeten die Prägungsphase meiner psychotherapeutischen Denkweise. Die Klinik für Psychotherapie in Düsseldorf  war auch eine der ersten, von allen Krankenkassen anerkannten stationären Einrichtungen in Deutschland. Die Universität in Düsseldorf hatte damals auch noch keine Psychotherapie - Fakultät, niedergelassene Psychotherapeuten in eigener ambulanten Praxis gab es in Düsseldorf gar keine, die Krankenkassen waren noch weit davon entfernt, die psychosoziale Bedürftigkeit der Bevölkerung zu erkennen, geschweige denn die Kosten für eine ambulante Psychotherapie zu übernehmen.

Im Rahmen einer psychoanalytischen Klinik- Supervision lernte im zweiten stationären psychoanalytischen Ausbildungsjahr meinen späteren Lehrer, Mentor und Vorbild, den Psychotherapeuten und Psychoanalytiker Professor Peter Fürstenau kennen, der mit seiner lösungsorientierten, systemisch-psychoanalytischen Denkweise meinen weiteren Berufsweg maßgeblich beeinflusste. Er gründete in diesen Jahren das Institut für Angewandte Psychoanalyse in Düsseldorf, in dessen Rahmen ich in den nächsten Jahren berufsbegleitend meine systemisch-lehranalytische Ausbildung absolvierte, um mich dann 1978 in Düsseldorf als Psychotherapeut in freier Praxis niederzulassen. Auch in den darauffolgenden Jahren riss der Kontakt mit dem Institut nicht ab, der daher wehende frische, lösungsorientierte, soziologisch "gefärbte", systemisch-psychoanalytische Wind faszinierte immer wieder den in mir steckenden pragmatischen Mediziner ("...honorig sind die psychotherapeutischen Bemühungen, was aber zählt, ist allein der Erfolg..." Fürstenau). 

Das Psychotherapie- Spektrum in Düsseldorf erweiterte sich in diesen Jahren geradezu explosionsartig, die Kostenübernahme durch Krankenkassen für tiefenpsychologische, analytische und später auch verhaltenstherapeutische Formen der Psychotherapie wurde gesetzlich verankert, die ersten Psychotherapeuten ließen sich in Düsseldorf nieder. In den achtziger Jahren zog mit der Gründung der damals überwiegend auch psychoanalytisch orientierten Abteilung Psychotherapie und Psychosomatische Medizin auch die Medizinische Fakultät der Universität in Düsseldorf die Konsequenzen.

Heute arbeiten in Düsseldorf mehr als 250 ärztliche und psychologische Psychotherapeuten in freier Praxis, die Abteilung für Psychotherapie und Psychosomatik der Universität ist eine der anerkanntesten Ausbildungsstellen für angehende Psychotherapeuten in Deutschland geworden, Berufs- und  Gesundheitspolitik werden von Psychotherapeuten in Düsseldorf im Sinne der psychosozialen und psychosomatischen Gesundheit der Bevölkerung maßgeblich beeinflusst.